Krefelder Pfingstlauf
 
 
14. Krefelder
Pfingstlauf

unter dem
Motto
"Gemeinsam
durchs Ziel"


1. Juni 2009


Rückblick auf den 13. Pfingstlauf - 12. Mai 2008

"Leichtathletik: Gemeinsam macht das Laufen Spaß"

Rheinische Post vom 13. Mai 2008

Es gab viele neue Gesichter beim 13. Krefelder Pfingstlauf.

Gemeinsam laufen, das macht nicht nur beim Krefelder Pfingstlauf sichtlich Spaß. (Foto: Raiko Gayk)

Krefeld. Den temperaturmäßig heißesten Pfingstlauf erlebten gestern weit über 500 Läufer, die sich von der Hockey-Anlage des CHTC aus über die verschiedenen Strecken im Krefelder Stadtwald gemacht hatten. Nach dem Dauerregen im letzten Jahr sorgte das prächtige Wetter für beste Rahmenbedingungen. Schon vor dem ersten Start zeichnete sich durch das Verkehrschaos an den Parkplätzen ab, dass es recht voll an der Hüttenallee werden würde.            

Den Anfang machten mit fünfminütiger Verspätung die Rollstuhlfahrer und Handbiker, die unter den brasilianischen Sambaklängen des Samba Syndikats vom Publikum verabschiedet wurden. Wieder am Ziel angekommen zeigte sich, dass das Pfingstlaufmotto „Gemeinsam durch´s Ziel“ kein leerer Spruch ist. „Das war im Gegensatz zu den Wettkämpfen wirklich ein total anderes Gefühl. Wir sind die Sache ruhig, relaxt und ohne Zeitdruck angegangen. Da hat man richtig das Motto gefühlt, wenn wir neben den Läufern im netten Nebeneinander auf der Strecke“ lobte Handbiker Stefan Voormans die Veranstaltung und gab gleichzeitig das Versprechen ab im nächsten Jahr wieder mit dabei zu sein.      

Ebenfalls voll integriert waren die Walker, die mit oder ohne Stöcke ihre Runden absolvierten. Auch vom Hausherren CHTC zeigte sich Hockey-Teammanager Robert Haake recht beeindruckt. „Normalerweise sind wir ja über Pfingsten in Sachen Hockey unterwegs. In diesem Jahr war das mal nicht der Fall. Darum sind wir in jeder Gruppe mit mindestens eines unserer Mitglieder am Start gewesen“ sagte Hakke nach seinem Premierenlauf beim Lauf-Happening. Auch Ex-Fußballprofi Marcel Witeczek, der als Laufpate über die Strecke von zehn Kilometern seine Premiere feierte, outete sich als Läufer. Der frühere Uerdinger schlug allerdings das Angebot von Dieter Hofmann aus, beim nächsten Triathlon des SC Bayer teilzunehmen. „Da muss ich noch an meiner Schwimmtechnik feilen“ schmunzelte Witeczek.    

Im Rahmenprogramm entlockte hingegen Holger Falk als Moderator bei seinen Interviews mit den prominenten Sportlern die ein oder andere Neuigkeit heraus. Leichtathlet Christoph Lohse gab einen Ausblick, wie er noch auf den Zug zu den Olympischen Spielen in Peking springen möchte und dass er bei den Deutschen Meisterschaften einen Platz unter den ersten Drei anstrebt. Den krönenden Abschluss bildeten dann die über 100 Läufer der Halbmarathonstrecke, die von den Laufpaten Frank Brünsing (KKK) und Evelin Winkmann (Lauftreff Krefeld) ins Ziel geleitet wurden. „Wir haben etliche Alteingesessene aber auch viele neue Gesichter gesehen“, zog am Ende Holger Falk ein positives Fazit.




 
zurück | nach oben  
Initiatoren: Holger Falk / Klaus Freiberger • Buschstr. 242a • 47800 Krefeld • Tel.: 0 21 51 / 59 82 03 • happy-runner@web.de

Krefelder Pfingstlauf - die gemeinsame Freude an der Bewegung und die Lust zum Laufen, Walken und Handbiken


Pfingstlauf,Pfingsten,Krefeld,Stadtwald,Holger Falk,Klaus Freiberger,Laufen,Joggen,Rollstuhl,Handbike,Walking,Nordic Walking,behindertengerechte Spielplätze